Aus den Ortsgruppen

Erlangen

Hans GötzeVorsitzender:
Hans Götz

Ringstraße 31 b
91341 Röttenbach

Telefon/Privat: 09195 / 1267
Telefon/Dienst: 09131 / 753-2295 oder -3408
E-Mail/Privat



Bilder von der Teilnahme der LBB-Ortsgruppe Erlangen am Warnstreik am 26.03.2014 in Erlangen

Tarifrunde 2014

Weitere Bilder:

beim Bayerischen Beamtenbund hier
beim dbb beamtenbund und tarifunion hier


Ausbildungsbörse 2011

Bitte die Bilder zum Vergrößern anklicken!

Erlangen Erlangen
Erlangen Erlangen

Die Krankenpflegeschule in Erlangen nahm am 19.11.2011 an einer Ausbildungsbörse in Röttenbach teil. Schuleiter Walter Welzenbach und sein Team stellten die schulischen Voraussetzungen sowie die Ausbildungsinhalte des Gesundheits- und Krankenpflegepersonals vor.

Gerne besuchte die LBB-Ortsgruppe Erlangen, vertreten durch den Vorsitzenden Hans Götz sowie Georg Halser und Andreas Götz, den Ausstellungsstand der Bezirkskliniken Mittelfranken. Die jungen Schulabgänger konnten sich an den zahlreich vertretenden Ausbildungsständen über das jeweilige zu erlernende Berufsbild Informationen einholen und sich so ein Bild machen, ob dies ihren Vorstellungen und Wünschen entsprechen würde

Erfreulich war, dass viele junge Menschen Interesse an einem sozialen Beruf zeigten und sich Ausbildungsinformationen über das Berufsbild des Gesundheits- und Krankenpflegers einholten.

Ein gern gesehener Gast war natürlich der Bürgermeister der Gemeinde Röttenbach, Ludwig Wahl, der selbst vor seinem Amt als Bürgermeister als Pflegedienstleitung am Klinikum am Europakanal beschäftigt war und natürlich noch LBB Mitglied ist.


Bericht zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der LBB – Ortsgruppe Erlangen

Bitte die Bilder zum Vergrößern anklicken!

Erlangen Erlangen

Am 26. Januar 2012 begrüßte der erste Vorsitzende Hans Götz alle anwesenden Mitglieder, insbesondere den ersten Bürgermeister der Gemeinde Röttenbach (und bereits lange Jahre Mitglied der Gewerkschaft LBB), Ludwig Wahl, sowie den Landesvorsitzenden Hermann Schilling.

In seinem Grußwort sagte Wahl, wie wichtig es in der heutigen Zeit sei, gute Personal- und Betriebsräte sowie eine kompetente Gewerkschaft zu haben, die für die Interessen der Beschäftigten eintritt.

Aus dem Geschäftsbericht des ersten Vorsitzenden wurde deutlich, dass der Druck auf die Beschäftigten im Gesundheitswesen, in den Krankenhäusern bei Krankenschwestern und Pflegern und ebenso bei den Rettungsdiensten, wie bei den Mitarbeitern des Bayerischen Roten Kreuzes und dem ASB stetig zunimmt. Da ist es umso wichtiger, eine kompetente und fachlich ausgerichtete Gewerkschaft an der Seite zu haben, die die Interessen der Beschäftigten vertritt.

Weiterhin waren die anstehenden Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst ein Schwerpunkt des Berichtes. Der Tarifvertrag des Bundes und der Kommunen läuft am 29.Februar 2012 aus. Es ist zu erwarten, dass man ohne Streiks zu keinem akzeptablen Ergebnis (Abschluss) kommt. Die konkreten Forderungen werden Mitte Februar durch den Bundesvorstand der dbb tarifunion in Berlin bekanntgegeben. Das Motto der Tarifverhandlungen lautet: „Wer realistisch fordern will, muss nicht bescheiden sein!“

Die anschließenden Neuwahlen im LBB Ortsverband Erlangen brachten folgendes Ergebnis:

Erster Vorsitzender: Hans Götz
Zweiter Vorsitzender: Waldemar Pokluda
Dritter Vorsitzender: Georg Halser
Kassier: Harald Lösch
Stellvertretender Kassier: Stefan Besold
Schriftführer: Verena Schobert
Jugendleitung: Lisa Süß
Stellvertretende Jugendleitung: Eva Maria Götz
Frauenbeauftragte: Elena Probst
Erweiteter Vorstand: Andreas Götz, Harald Trautner, Stefan Besold, Armin Gebhardt, Randy Knäulein, Helmut Schachtner, Bettina Erdel

Artikel zur Jahreshauptversammlung in den Nordbayerischen-Nachrichten, Lokalteil Erlangen-Höchstadt (PDF)


Festakt bei der BBBank
Exklusiver Abend für den öffentlichen Dienst – Nürnberg

Bitte die Bilder zum Vergrößern anklicken!

Erlangen Erlangen Erlangen Erlangen

Am Montag, 24. Oktober 2011 hat die BBBank im stilvollen Ambiente des Historischen Rathaussaal in Nürnberg ihre bundesweite Veranstaltungsreihe 2011 fortgesetzt. Die BBBank führt die Tradition ihres vielfältigen Engagements für den öffentlichen Dienst fort und schafft damit einen exklusiven Mehrwert zum kostenfreien BBBank-Bezügekonto.

Gerne nahm die LBB Landesjugendleitung vertreten durch Andreas Götz sowie Vertreter des LBB Ortsverbandes Erlangen die Einladung an. Hochrangige Ehrengäste und Referenten aus dem öffentlichen Dienst wie Joachim Herrmann, Bayerischer Staatsminister des Innern und Rolf Habermann, Vorsitzender des Bayerischen Beamtenbundes waren vertreten.

Bei einer interessanten Gesprächsrunde zum Thema "Intelligentes Sparen – heute schon an später denken" informierten die Experten über die aktuelle Vorsorgesituation im öffentlichen Dienst und zeigten auf, wie sich die Beschäftigten im öffentlichen Dienst in jeder Lebensphase mit kleinen Beiträgen den gewohnten Lebensstandard für das Alter sichern können:

Uwe Tillmann, Geschäftsführer Deutscher Beamtenwirtschaftsring e. V.
Michael Lutz, Vertriebsdirektor Karlsruher Versicherungsgruppe
Karl-Heinz Trautmann, Vertriebsdirektor Union Investment

Durch den Abend führte die glänzend gut aufgelegte Moderatorin Katie Kleff. Ein stilvoller Ausklang der gelungenen Abendveranstaltung mit der einen oder anderen Diskussion fand auf dem Genuss- und Infomarktplatz statt.


Alles Liebe und Gute zum 60. Geburtstag

Bitte das Bild zum Vergrößern anklicken!

Erlangen

Am 7. Januar 2012 überraschte die Vorstandschaft des LBB Ortsverbandes Erlangen Herr Hans Götz und Herr Georg Halser unsere langjährigen Kollegin Dorit Dill auf Station B 0 Süd, einer psychiatrischen Kriseninterventionsstation im Klinikum am Europakanal zu Ihrem 60. Geburtstag.

Die Vorstandschaft brachte nicht nur die Glückwünsche und Grüße der Kolleginnen und Kollegen des Ortsverbandes mit sondern auch ein kleines Präsent. Auf diesem Wege unsere herzlichsten Geburtstagsgrüße sowie weiterhin viel Gesundheit, Kraft und Motivation.


Traditioneller LBB Willkommensgruß an die neuen AZUBIS in der Gesundheits- und Krankenpflege in Erlangen

Bitte die Bilder zum Vergrößern anklicken!

Erlangen Erlangen Erlangen Erlangen

Am 19. Januar 2012 war es wieder soweit. Die LBB Ortsgruppe Erlangen begrüßten die Neuankömmlinge zu deren Berufsstart. Der Landesjugendleiter der LBB Andreas Götz sowie die Vorstandschaft des Ortsverbandes Erlangen Hans Götz und Georg Halser überraschten die neuen Auszubildenden mit einem zünftigen Weißwurstessen in deren Mittagspause. Auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön an den Schulleiter Herrn Welzenbach.

Die Veranstaltung diente in erster Linie dazu, sich kennen zu lernen und die Arbeit der LBB vorzustellen. Beim gemütlichen Beisammensein wurden die Jugendlichen über jugendpolitische und gewerkschaftliche Themen informiert. Großes Interesse fanden die AZUBIS an dem Motto der Veranstaltung "Zukunft totgespart" und deren Auswirkungen im öffentliche Dienst, hier vor allem im Gesundheitswesen. Mancher nutzte die Gunst der Stunde und hat sich spontan für eine Mitgliedschaft in der Gewerkschaft für das Gesundheitswesen in Bayern - LBB entschieden. Landesjugendleiter Andreas Götz war von so viel Interesse und Engagement begeistert. Abschließend wünschte er allen viel Erfolg in ihrer Ausbildung.


Landesjugendausschuss in Dachau

Am 11. und 12. März 2011 fand der Frühlings – Landesjugendausschuss der dbbjb in Dachau statt. Landesjugendleiter Jörg Kothe durfte zum vorletzten Mal in dieser Amtsperiode die angereisten Vertreter/innen der Bezirksjugendleitungen sowie der dbb- Fachjugendverbände begrüßen. Nach der obligatorischen Vorstellungsrunde begrüßte Jörg Kothe den Stellv. Vorsitzenden des Bayerischen Beamtenbundes, Herrn Hermann Benker.

Bitte die Bilder zum Vergrößern anklicken!

Erlangen Erlangen Erlangen

Im Hinblick auf das vor kurzem verkündete Urteil des Europäischen Gerichtshofes, wonach ein allgemeines Streikverbot für Angehörige des öffentlichen Dienstes nach der Europäischen Menschenrechtskonvention unverhältnismäßig sei, kritisierte Benker den fehlenden Einklang mit dem im Grundgesetz verankerten Streikverbot für Beamte/-innen. Da es im betreffenden EUGH-Urteil um das Streikrecht von Lehrern geht, welche zum Großteil nicht mehr verbeamtet werden, wird hier der Kernpunkt des Streikrechts in Bezug auf Beamtinnen und Beamte im deutschen Staatsdienst klar verfehlt, da es nicht Ziel sein kann, Lehrer, welche Beamte ohne hoheitliche Aufgaben sind, dauerhaft nicht mehr zu verbeamten.

Zum gerade zustande gekommenen Tarifabschluss auf Länderebene bemerkte Benker, dass die Forderungen des dbb zwar nicht voll erfüllt wurden, aber man aufgrund des äußerst raschen Abschlusses mit den Ergebnissen zufrieden sei. Bereits kurz nach Bekanntwerden des Abschlusses, habe der BBB einen baldigen Termin mit dem Bayerischen Ministerpräsidenten gefordert, um eine schnelle Übertragung auf den Beamtenbereich zu erreichen. Weiter führte Hermann Benker aus, dass die Glaubwürdigkeit in die Bayerische Staatsregierung weiter schwindet. Vor dem Hintergrund der propagierten, aber nicht umgesetzten Leistungsbezahlung sowie der kürzlich beschlossenen Sparmaßnahmen sehe man, wie hoch die Wertschätzung des öffentlichen Dienstes wirklich liege.

Nach einer kurzen Kaffeepause wurde die LJA-Sitzung fortgesetzt. Zentrales Thema war hierbei der im September anstehende Landesjugendtag in Dachau. Neben dem zeitlichen und organisatorischen Ablauf des höchsten dbbjb-Gremiums fasste man Beschlüsse über die Wahl-, Geschäfts- und Tagesordnung und besetzte die Antragskommission.

Am späten Nachmittag informierte Frau Kraus von der DBV den Landesjugendausschuss über das Thema „Dienstunfähigkeit“.

Bevor am Samstagvormittag Arbeitsgruppen zur Ausarbeitung von Anträgen für den Landesjugendtag gebildet wurden, informierte die Bundesjugendleiterin, Sandra Hennig, über Aktuelles aus der dbb jugend. Erstmals war auch die dbb jugend in der Tarifkommission des dbb vertreten. Aus Sicht der Jugend sei beim Tarifabschluss zwar nicht das Optimum erreicht worden, dennoch sei man über das zügige Ende der Verhandlungen erfreut. Bezüglich der Übertragung auf den Beamtenbereich sei vom Freistaat Bayern eine „Nullrunde“ geplant. In Bezug auf das im Grundgesetz verankerte Streikverbot für Beamte/-innen mahnte Hennig, das eine mögliche Kippung des Streikverbots auch die Abschaffung der Alimentations- und Fürsorgepflicht des Dienstherren und damit letztlich des Berufsbeamtentums zur Folge haben könnte.

Am restlichen Samstagvormittag arbeiteten fünf Arbeitsgruppen Anträge für den Landesjugendtag aus. Anträge können noch bis 07. Juli 2011 bei der dbbjb-Geschäftsstelle eingereicht werden. Der nächste LJA findet im Vorfeld des Landesjugendtages am 14. September 2011 in Dachau statt.


Bitte die Bilder zum Vergrößern anklicken!

ErlangenErlangenErlangen

BBB Delegiertentag in Nürnberg im Zeichen der Jugend

Nürnberg/ Meistersingerhalle – Im Zeichen der Jugend dürfte spätestens nach der Wahl der stellvertretenen BBB-Vorsitzenden der Delegiertentag 2011 gestanden haben. Unter den knapp 600 Delegierten befand sich auch eine Abordnung aus verschiedenen LBB- Ortsgruppen.

Die Gunst der Stunde konnte Richard Besner, stellvertretender dbb jugend Vorsitzender, nutzen und im vierten Wahlgang als stellvertretender BBB-Vorsitzender die Delegierten überzeugen.

Zu einem der ersten Gratulanten zählte unser LBB-Landesvorsitzender Herman Schilling, der dieses Vorhaben der Jugend – einen eigenen Kandidaten zu nominieren – von Anfang an unterstützte.

Andreas Götz, ebenfalls einer der stellvertretenden Landesjugendleiter der dbb jugend bayern und LBB Landesjugendleiter, meinte dazu: „Es ist wohl einmalig in der Geschichte des BBB, dass ein unter 30-Jähriger in die Vorstandschaft gewählt wurde. Hierzu ist nur zu sagen, dass die Delegierten genau das richtige Votum abgegeben haben, und wir als Vertreter der jungen Beschäftigten jetzt einen jugendlichen Ansprechpartner im Gremium des BBB sitzen haben. Das freut mich ganz besonders. Mit dieser Wahl haben wir ein richtiges Zeichen für die Zukunft gesetzt.


Eine ganze Reihe von Geburtstagen

1x30 – 2x40 – 3x50 – 3x60; Das sind nicht die binomischen Zahlen, sondern eine ganze Reihe von Geburtstagen unserer Kolleginnen und Kollegen zu der unser Vorsitzender Hans Götz die besten Glückwünsche aller Mitglieder im LBB Ortsverband Erlangen überbrachte. Auf diesem Wege nochmals nur das Beste zum Geburtstag vor allem viel Gesundheit und weiterhin viel Kraft und Motivation im beruflichen Alltag.

Geburtstag Jutta Steigner 50. Geburtstag Jutta Steigner
Geburtstag Dana Ettel 30. Geburtstag Dana Ettel
Geburtstag Sabine Rexin 50. Geburtstag Sabine Rexin

Geburtstag Thomas Werner 40. Geburtstag Thomas Werner
Geburtstag Susanne König 60. Geburtstag Susanne König
Geburtstag Renate Brehm 60. Geburtstag Renate Brehm
Geburtstag Elke Inheetven 60. Geburtstag Elke Inheetven

Geburtstag Eva Chichon 50. Geburtstag Eva Chichon
Geburtstag Tihic Zumreta 40. Geburtstag Tihic Zumreta


Skifahren in Ratsching/Südtirol

Eine super entspannte und abwechslungsreiche Zeit hatten einige Mitglieder der LBB-Ortsgruppe Erlangen beim Skifahren in Ratsching. Sonne pur am Wochenende vom 18. bis 20. März 2011, so stellt man sich seine freie Zeit vor! Ob Gemütlichkeit beim Apre Ski oder bei einem leckeren 4-Gänge Abendessen im Hotel, die Fahne war immer mit dabei. Lasst Euch von den Bildern überzeugen, wir leben unsere Gewerkschaft!


Überraschung zum 40. Geburtstag - Theo Gabler

Die Überraschung seitens der LBB Vorstandschaft war durchaus gelungen: am 10.03.2011 feierte unser langjähriges Mitglied Theo Gabler seinen 40. Geburtstag. Hierzu gratulierte die Vorstandschaft recht herzlich und überbrachte ein Präsent sowie die besten Glückwünsche aller Kolleginnen und Kollegen.


Willkommensgruß an die neuen AZUBIS in der Gesundheits- und Krankenpflege in Erlangen

Am 10.02.2011 war es wieder soweit: die Ortsgruppe Erlangen des LBB begrüßte die Neuankömmlinge zu deren Berufsstart. LBB-Landesjugendleiter Andreas Götz und die Vorstandschaft der Ortsgruppe überraschten die neuen Auszubildenden mit einem zünftigen Weißwurstfrühstück. Die Veranstaltung diente in erster Linie dazu, sich kennen zu lernen und die Arbeit des LBB vorzustellen. Beim gemütlichen Beisammensein wurden die Jugendlichen über jugendpolitische und gewerkschaftliche Themen informiert. Großes Interesse fanden die AZUBIS an den bevorstehenden JAV-Wahlen. Mancher nutzte die Gunst der Stunde und hat sich spontan für eine Kandidatur auf der Liste des LBB entschieden. Landesjugendleiter Andreas Götz war von so viel Engagement begeistert. Zum Schluss der Veranstaltung wünschte er allen viel Erfolg in ihrer Ausbildung.

Bitte die Bilder zum Vergrößern anklicken! 


Georg Halser feiert 40. Geburtstag

Unser langjähriges Mitglied und stellvertretender Vorsitzender der LBB-Ortsgruppe Erlangen, Georg Halser, feierte am 27. Dezember 2010 seinen 40. Geburtstag. Hierzu gratulierte unser Vorsitzender Hans Götz recht herzlich und überbrachte im Namen aller Kolleginnen und Kollegen die besten Glückwünsche.


Richard Binder feiert 60. Geburtstag

Richard Binder, ehemaliger Vorsitzender der LBB-Ortsgruppe Erlangen, feierte am 25. Dezember 2010 seinen 60. Geburtstag. Hierzu gratulierte unser Vorsitzender Hans Götz recht herzlich und überbrachte im Namen aller Kolleginnen und Kollegen die besten Glückwünsche.


LBB-Jugend Erlangen unterstütze tatkräftig die Juso-Arbeit beim "Kerwa-Konzert" 2010 in Hemhofen

Bitte die Bilder zum Vergrößern anklicken! 


Hochzeit

HochzeitFür Verena und Jan war es am 12. Juni 2010 endlich so weit. Natürlich ließ es sich unser LBB-Vorstand nicht nehmen, persönlich beim Brautpaar vorbeizuschauen und die Besten Wünsche der Ortsgruppe Erlangen zu überbringen. Auf diesem Wege wünschen wir Euch alles Liebe und Gute für Eure gemeinsame Zukunft.


40-jähriges Dienstjubiläum

Für ihr 40-jähriges Dienstjubiläum am Klinikum am Europakanal wurde heuer unser langjähriges LBB-Mitglied Maria Willert geehrt. Auch unser Vorsitzender der LBB-Ortsgruppe Erlangen, Hans Götz, überbrachte hierzu die Besten Glückwünsche und Gratulationen. In der heutigen Zeit ist solch ein langes Beschäftigungsverhältnis durchaus selten und muss besonders hervorgehoben werden.


Alles Gute zum 30. Geburtstag

Die herzlichsten Geburtstagsgrüße der LBB-Ortsgruppe überbrachte Andreas Götz unserer geschätzten Kollegin Sandra Stenglein aus dem Ressort Personalwesen und Organisationsentwicklung. Wir wünschen Dir auf diesem Wege alles Liebe und Gute zum Geburtstag sowie weiterhin viel Erfolg im Beruf.


Unser LBB-Landesjugendleiter - wie immer ein bisschen „crazy“ -

... hat auch im Urlaub seine dbb-Fahne immer dabei, so auch neulich in Down-Under. Andreas grüßt alle Daheimgebliebenen vor der prächtigen Kulisse des Ayers Rock, auch Uluru genannt.


Informationsveranstaltung

Mitarbeiter des ASB Erlangen trafen sich mit der Vorstandschaft der LBB-Ortsgruppe Erlangen und Mitgliedern der Landesleitung zu einer Informationsveranstaltung in der Mühlbachstube in Röttenbach.


Überraschung zum 40. Geburtstag 

40. Geburtstag Beate SobotaDie Vorstandschaft der LBB-Ortsgruppe überbrachte unserem Mitglied Beate Sobota im Klinikum am Europakanal die Besten Wünsche zum 40. Geburtstag.

Im Bild von links:
Georg Halser, Hans Götz, Beate Sobota, Waldemar Pokluda


Landesjugendleiterausschusssitzung

Am 23. und 24. April 2010 traf sich die dbbjb in Ingolstadt zur Landesjugendleiterausschusssitzung und machte sich für eine sichere Zukunft der Beschäftigen des öffentlichen Dienstes stark. Aus diesem Grund kamen viele Landesjugendleiter der Fachjugendgewerkschaften zusammen, um über die politische Themen der letzten Monate zu diskutieren.

Bitte die Bilder zum Vergrößern anklicken! 

Als Ehrengast geladen war zu diesem LJA der Vorsitzende des Bayerischen Beamtenbundes, Rolf Habermann, der über die aktuelle Gewerkschaftspolitik berichtete.

Im Anschluss fand ein Gespräch mit MdL Bernhard Seidenath statt, der unsere Landesjugendleiter über das aktuelle Dienstrecht in Bayern informierte.


Beständigkeit - Rock am Bezirk auch 2010 ein voller Erfolg

Auch dieses Jahr lud die LBB-Ortsgruppe Erlangen wieder zum Fasching „Rock am Bezirk“ und zahlreiche Beschäftigte rund um den öffentlichen Dienst strömten zur ultimativen Faschingsparty in den ausverkauften Festsaal des Klinikums am Europakanal.

Bitte die Bilder zum Vergrößern anklicken! 

Organisator Andreas Götz fand, es sei natürlich eine super Sache, wenn die Veranstaltung so gut von den Beschäftigten angenommen werde. Sein besonderer Dank galt dabei allen freiwilligen Helferinnen und Helfern.

Für die ausgelassene und entspannte Stimmung sorgte erneut die Band „Appendix“, die ihr Kommen für das nächste Jahr bereits zusagte. Zahlreiche Gäste durfte der LBB an diesem Abend begrüßen, unter anderem den Pflegedirektor der Bezirkskliniken Mittelfranken, Achim Alker.

An dieser Stelle bedankt sich die LBB-Ortsgruppe nochmals recht herzlich beim Verwaltungsleiter Herrn Berger für die Genehmigung der Veranstaltung „Rock am Bezirk“ auf dem Klinikumsgelände.


Weißwurst-Frühstück 2010 in der Berufsfachschule für Krankenpflege

Am 21. Januar 2010 war es im Klinikum am Europakanal wieder soweit: die LBB Jugendgruppe des Ortsverbandes Erlangen begrüßte die Teilnehmer des neuen Gesundheits- und Krankenpflegekurses mit dem traditionellen Weißwurstfrühstück, das auch dieses Jahr wieder sehr großen Anklang fand. 

Beim gemütlichen Beisammensein in der Mittagspause konnten Landesjugendleiter Andreas Götz sowie die Vorsitzenden der LBB Ortsgruppe Hans Götz, Georg Halser und Armin Gebhardt insgesamt 60 neue Kolleginnen und Kollegen begrüßen, die sich bei dieser Gelegenheit über gewerkschaftliche Themen und Aufgaben informieren konnten.


LBB-Jugend Bayreuth und Erlangen beteiligen sich eindrucksvoll am Warnstreik

Mehrere hundert Beschäftigte und Auszubildende aus dem Kommunal- und Bundesdienst in Bayern sind am 5. Februar 2010 dem Aufruf von dbb jugend bayern und dbb tarifunion gefolgt und haben vor dem Hintergrund der laufenden Tarifverhandlungen für den Öffentlichen Dienst in Nürnberg ihrer Forderung nach mehr Gehalt und einer besseren Nachwuchspolitik lautstark Nachdruck verliehen. Unter dem Motto „Jugend ist MEHRWERT“ machten die jungen Beschäftigten in Reden und an Infoständen auf die Situation im Öffentlichen Dienst aufmerksam.

Bitte die Bilder zum Vergrößern anklicken! 

„Wir haben es satt, als Beschäftigte im Öffentlichen Dienst ständig den vermeintlich sicheren Job vorgehalten zu bekommen. Auszubildende in den Verwaltungen erhalten meist nur noch Anschlussverträge für drei Monate. Und was passiert danach? Der Öffentliche Dienst geht baden, wenn es um den Nachwuchs geht, denn die Verwaltungen sind hoffnungslos überaltert. Im Kampf um die besten Köpfe müssen die Arbeitgeber mehr tun – darum unsere Forderung: 100 Euro mehr und eine Übernahmegarantie für alle Auszubildenden!“, sagte Jörg Kothe, Vorsitzender der dbb jugend bayern, – „Jugend ist MEHRWERT, auch im Öffentlichen Dienst.“

Sandra Hennig, Vorsitzende der dbb jugend Bund, forderte die Arbeitgeber auf, endlich ein verhandelbares Angebot vorzulegen: „Herr Böhle und Herr de Maizière, reagieren sie jetzt! Geben Sie mit 100 € mehr für Azubis und Anwärter Gas im Wettkampf um guten Nachwuchs! Sichern Sie uns jungen Menschen Lebensqualität! Geben Sie uns Sicherheit mit einer unbefristeten Übernahmegarantie. Es kann nicht sein, dass junge Menschen nach einer Ausbildung im Öffentlichen Dienst nicht übernommen werden und dann nicht wissen, was sie mit ihrer Ausbildung anfangen sollen. Das ist unverantwortlich! Spart die jungen Menschen nicht kaputt. Ihr braucht sie!“

Die stellvertretende dbb Bundesvorsitzende Astrid Hollmann kritisierte die populistische Meinungsmache gegen die Beschäftigten des Öffentlichen Dienstes: „Wer dafür sorgt, dass dieses Land funktioniert, muss sich noch anhören, dass er doch froh sein kann, überhaupt einen Arbeitsplatz zu haben, dass er eigentlich schon jetzt viel zu gut bezahlt werde!“ Wer leiste, habe Anerkennung verdient, forderte Hollmann und betonte: „Die eigene Bezahlung wird nicht dadurch gerechter, dass es immer noch Berufe gibt, in denen noch schlechter bezahlt wird. Dumpinglöhne sind nicht unser Maßstab. Der Staat muss dafür sorgen, dass  qualifizierte, junge Mitarbeiter nachwachsen können – ohne Nachwuchs keine Zukunft.“

Presseartikel aus den Nordbayerischen Nachrichten vom 08.02.2010 (PDF)


Warnstreik Erlangen - Jugend stark vertreten

Am 3. Februar 2010 folgte eine Vielzahl von Beschäftigten des Klinikums am Europakanal in Erlangen dem Aufruf der dbb tarifunion zum Warnstreik. Redner war unser LBB-Ortsvorsitzender Hans Götz. Beeindruckend war hierbei, dass viele Auszubildende der Krankenpflege dem Aufruf folgten und ihren Unmut zum Ausdruck brachten.


ZDF - Heute-Journal - macht „Stopp“ im Klinikum am Europakanal

Auf Anregung des LBB-Landesvorsitzenden Hermann Schilling bekam die LBB-Ortsgruppe Erlangen eine Gelegenheit der besonderen Art, sich der breiten Öffentlichkeit vorzustellen:

Am 8. Januar 2010 besuchte ein Fernsehteam des Senders Andreas Götz an seinem Arbeitsplatz, der geschlossenen Kriseninterventionsstation B 0 Süd im Klinikum am Europakanal mit dem Ziel, die Meinung eines Krankenpflegers zum aktuellen Tarifgeschehen im öffentlichen Dienst zu vermitteln. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an die Klinikumsleitung der Bezirkskliniken Mittelfranken, die dieses Interview genehmigte.

Zitat Götz aus dem Interview mit dem ZDF:

  • „Gerade die Pflegenden sind es doch die Rund um die Uhr, das heißt 24 Stunden täglich, an Wochenenden und Feiertagen, das ganze Jahr hindurch in Wechselschichtdienst - die Pflege für die Patienten in hoher Qualität gewährleisten sollen.“
  • „Ich sehe diese fünf Prozent Forderung, als kleine Anerkennung und Wertschätzung der Arbeit aller Pflegenden und Beschäftigten im öffentlichen Dienst bei Bund und Kommunen. Und dies ist es allemal Wert! Das sollte es auch unserer Gesellschaft Wert sein.“
  • „Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtiger denn je, sich innerhalb der Gewerkschaften solidarisch zu zeigen. Das vermitteln wir hier am Klinikum am Europakanal in unserer Gewerkschaft LBB – der Gewerkschaft für das Gesundheitswesen in Bayern.“

Das volle Interview zur Einkommensrunde 2010 von Bund und Kommunen will das ZDF in den kommenden Tagen ausstrahlen.

Für die spontane Mithilfe vielen Dank an das Team der Station B 0 Süd und der Klinikumsleitung.


Pflegeheim Eggenhof: Charlotte Ott feiert ihren 50. Geburtstag

Im Kreise ihrer Arbeitskollegen feierte Charlotte Ott am 3. Januar 2010 ihren 50. Geburtstag.

Zusammen mit dem stellvertretenden Heimleiter Werner Fischer (Bild 2) gratulierte dem langjährigen Mitglied der LBB Ortsgruppe unser Ortsvorsitzender Hans Götz (Bild 1).

Wir wünschen auf diesem Wege nochmals alles Liebe und Gute. 


Herbert Weber wird 60

Am 18. Dezember 2009 gratulierte Vorsitzender Hans Götz unserm langjährigen Mitglied im LBB Ortsverbandes Erlangen Herbert Weber herzlich zum 60. Geburtstag.
 
Dem Diplom-Sozialarbeiter und langjährigen aktiven Personalrat am Klinikum am Europakanal wünschen alle Kolleginnen und Kollegen Gesundheit und alles Liebe und Gute.


Regina Bienlein feiert 50. Geburtstag

Am 16. Dezember 2009 reiste der stellvertretende Vorstand Georg Halser gemeinsam mit Andreas Götz über 115 Kilometer an, um die herzlichsten Geburtstagsgrüße vom LBB Ortsverband Erlangen zu überbringen.
 
Liebe Regina, zum 50. Jubeltag auf diesem Wege nochmals alles Liebe und Gute von allen Mitgliedern des LBB Ortsverbandes Erlangen.